Verification: 9e2f78a68e0795a1
Stern auf den ich schaue

Die Geschichte hinter dem bewegendem Lied von Mina (Wilhelmina) Koch

Text von Friedrich Adoloph Krummacher – übertragen von Frank Vornheder

Glauben wir die Lieder die wir miteinander im Gottesdienst singen? Sicher, bei den meisten ist das kein Problem. Ihre Aussagen sind positiv, ermutigend, zurüstend, es fällt uns leicht dem Inhalt zuzustimmen. Aber was wenn Gott uns an dieser Stelle herausfordert? Was wenn er fragt: Ob es wirklich ernst gemeint ist?  

Mina Koch wurde als zweites Kind des Pfarrers Karl August Schapper geboren. Im Geschwisterkreis von sechs Kindern wurde sie im Pfarrhaushalt gross. 1865 heiratete sie den Pfarrer August Koch und wurde danach Mutter von zehn Kindern. Anlässlich eines Besuches bei ihrem Bruder Karl, der Pfarrer in der Nähe von Stendal war, lernte sie das Gedicht „Stern auf den ich schaue“ von Adolf Krummacher kennen.

Sie verinnerlichte in der folgenden Zeit sehr, so dass es zu «ihrem» Gebet wurde. Später komponierte sie zu diesem Gedicht die allseits gekannte populäre Melodie.

Das Lied von dem „Stern, auf den wir immerfort blicken sollen“ entsteht. Inhaltlich nimmt der Text bezug auf die Ausage in Offenbarung 22,16 in der gesagt wird, dass Jesus allezeit unser Morgenstern sein soll.  

»Ich, Jesus,  …..  bin der helle Morgenstern.« – Offenbarung 22:16 HFA

Jesus, der Himmelstern, der uns Orientierung gibt und auch noch in der tiefsten Nacht strahlt. Doch im Gegensatz zu dem Himmelstern, strahlt Jesus in den Herzen derer, die ihm vertrauen und schenkt denen, die sich ausschliesslich auf ihn verlassen, Orientierung und Halt. Etwa sechs Jahre später fragt Jesus bei Mina Koch an: «Meinst du das wirklich, dass ich der Morgenstern in deinem Herzen bin? Meinst du wirklich, dass ich alleine ausreichend bin?»  Sie verlor ihre Sehkraft. Im Alter von 50 Jahren erblindete Mina Koch für den Rest ihres Lebens. Der der Morgenstern strahlte in ihrem Herzen weiter. Eben „Stern auf den ich schaue“, auch mit dem Herzen.


Das Thema weiter verfolgen:

Möglicherweise hast du selber bereits Erfahrungen und Erlebnisse zu dem Thema gemacht. In diesem Fall würde ich sehr gerne von dir hören. Bitte schreib doch einfach unten in die Kommentare deine Erfahrungen zu dem Thema.

Stern auf den ich schaue
Stern auf den ich schaue
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.