Verification: 9e2f78a68e0795a1
Heirate eine Prostituierte

Heirate eine Prostituierte, so die Anweisung Gottes an einen jungen Mann. 

Was dann passierte wird dich überraschen.

Von Frank Vornheder für die FCG Lenzburg.

Dies ist die Geschichte von dem Mann, der eine Prostituierte heiraten «muss». In einer Gebetszeit, in einer «Vision» bekommt er von Gott die Anweisung, sich eine Hure zur Frau zu nehmen. Keine konkrete, sondern irgendeine. So geht er in die Strasse, wo sie an den Häusern stehen, sucht sich eine aus um sie zu heiraten und eine Familie mit ihr zu gründen. So geht sie mit ihm in seine Wohnung und bleibt bei ihm. Natürlich sieht man ihr das alte Leben an. Es lässt sich nicht so schnell ausziehen wie ein Kleidungsstück. Und so wird natürlich in den Häusern geratscht und schlecht über die gesprochen. Hinter vorgehaltener Hand trägt man diese Skandalbotschaft durch das ganze Viertel. Die Botschaft von dem Mann der eine Prostituierte heiratete. Aber auch die Kinder habe es nicht einfach, denn sie sind ja die Kinder einer Hure. Sie werden es im Umgang mit den anderen Kindern zu spüren bekommen haben, wenn diese überhaupt mit ihnen spielen durften. Ihr fragiles Familiengebilde funktioniert so halbwegs gut, bis, ja bis sie wieder in ihr altes Leben zurückfällt. Bis sie nicht mehr nach Hause kommt, weil sie wieder auf der Strasse unterwegs ist um mit ihrem Körper ein eigenes Geld zu verdienen. Der Mann ist ratlos. Hat er nicht alles für sie getan? Sollte sie nicht nun ein Leben bei ihm haben das ihr alles bietet? Und nun dass …. ! Er ist ratlos – was nun? Die Scheidung einreichen? Nein, das kommt für ihn nicht in Frage denn der Mann liebt sie immer noch. So zieht er eines Abends los um sie zu suchen. Solang bis er sie findet – an den Häuserecken. So findet er sie wieder ihrem alten Gewerbe nachgehend. Sie war in Schulden an zwielichte Unterweltgestalten geraten und dadurch gebunden. So kauft er sie von diesen Männern wieder frei und nimmt sie wieder zu sich nach Hause. Und dann fangen sie nochmals von vorne an.

Nein, diese Geschichte habe ich nicht auf den Strassen unserer Heimatstadt gehört, sie steht in der Bibel. Es ist die Geschichte von Hosea und seiner Frau Gomer. Hosea wurde von Gott als Prophet gebraucht eine Botschaft zu leben, weniger zu reden. Sein Handeln sollte Verkündigung sein und Gottes Wesen und Handeln seinen Kindern erklären. Darum spricht die Botschaft Hoseas bis heute zu uns. In seinem Handeln stellt er uns einen gnädigen Gott vor, der wieder annimmt, wieder annimmt und auch dann noch treu ist wenn alles verloren erscheint. Es ist die Vorstellung des Gottes der seinen Kindern nachgeht und auf alle weise wieder zu sich ziehen möchte. Der auch Trübsal und schwere Tagen als Mittel gebraucht um seine Kinder wieder an sich zu ziehen. Diese Botschaft Hoseas, ist eine Botschaft der radikalen Gnade Gottes. Es ist die eine zentrale Botschaft, dass Gott noch treu ist, auch wenn wir es nicht schaffen treu zu sein, und das seine Treue auch dann noch hält, wenn seine Kinder in ein Leben zurückfallen, dass nichts mehr mit Gott zu tun hat. Es ist die Geschichte Jesu der seiner Braut nachgeht, auch wenn sie fällt. Der sich NICHT scheiden lässt auch wenn sie gefallen ist. Sondern der kommt, und sie wieder zurück holt. Die Geschichte von Hosea und Gomer ist die Geschichte von Gott mit mir – und auch mit dir. Die Geschichte einer einseitigen Treue, eines Gottes der sagt: «du bist mein Kind» egal ob du bei den Schweinen dein Mittag einnimmst oder bei himmlischen Vater ein 5 Sterne Menü bekommst. Es ist die Geschichte der unverbrüchlichen Treue Gottes dessen «Ja» zu mir bis zum Ende halten wird.


Das Thema weiter verfolgen:

Möglicherweise hast du selber bereits Erfahrungen und Erlebnisse zu dem Thema gemacht. In diesem Fall würde ich sehr gerne von dir hören. Bitte schreib doch einfach unten in die Kommentare deine Erfahrungen zu dem Thema.

Heirate eine Prostituierte
Heirate eine Prostituierte
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.