Verification: 9e2f78a68e0795a1
Jesus in Oerebro

Wie Jesus durch seinen Geist eine physisch – psychische Erschöpfung regeneriert und vieles mehr am Beispiel aus Oerebro.

Anna Lewini, eine Schwester im Herrn und ehemalige dänische Schauspielerin, erzählt, was sie in Schweden bei einigen Treffen in Oerebro von Smith Wigglesworth gesehen hat, nacherzählt von Frank Vornheder

#Erstveröffentlichung 22.Jan. 2020

Im Jahr 1921 hielt der britische Evangelist Smith Wigglesworth einige Sondertreffen in Schwedenunterbanderem in Oerebro ab. Anna Lewini, eine ehemalige dänische Schauspielerin, die an diesen Treffen teilnahm, schrieb: «Hunderte von Menschen empfingen Jesus als ihren Retter. Tausende von Gläubigen erwachten zu neuem, geistlichem Leben. Viele empfingen die Taufe im Heiligen Geist wie am Pfingsttag. Für all dies geben wir Gott die Ehre. Hier sind einige Beispiele für Wunder, die unsere Augen gesehen haben.

Das erste Treffen, an dem ich teilnahm, war in Örebro. Ich kam, um selbst Hilfe zu suchen, da ich von einem langen, intensiven Dienst im Werk des Herrn sehr erschöpft war. Ein, dem Evangelisations-Vortrag nachfolgendes Treffen, war in einem anderen Saal zum Thema Heilung angesetzt worden. Nach dem Predigtgottesdienst ging ich in den anderen Saal und war schon auf dem Weg überrascht, dass mir eine Menge Menschen folgte. Dort angekommen, erwartete uns dort ein „Ministry-Team“, um für die Hilfesuchenden zu beten. Als ich an die Reihe kam und einer der Beter seine Hände auf mich legte, ging die Kraft Gottes auf mächtige Weise wie eine Welle durch meinen Körper hindurch. Mir ging es sofort wieder gut und die Erschöpfungssymptome waren in einem Moment verschwunden.

Doch nachdem ich empfangen hatte, war ich neugierig und wollte sehen, ob die anderen Besucher im Nebensaal ähnlich Erlebnisse machten. Und während ich beobachtete, war es wunderbar zu beobachten, wie immer mehr die Kraft des Heiligen Geistes auf die Besucher kam. Einige hoben die Hände und riefen: „Ich bin geheilt! Ich bin geheilt!“ Einige fielen auf die Erde, überwältigt von der Kraft des Geistes. Ein junges, blindes Mädchen schrie, als ihr gedient wurde: «Oh, wie viele Fenster es in diesem Saal gibt!» Die Zeugnisse waren wundervoll. Einer sagte: «Ich war taub, es wurde für mich gebetet und Jesus hat mich geheilt.» Ein anderer: «Ich war süchtig und bin nun frei». Und vieles mehr.

In Stockholm waren Informationen zu den Veranstaltungen vorausgeeilt. Als ich am Abend am Veranstaltungsort ankam, warteten Menschenmengen bereits stundenlang vor dem Gebäude, um eingelassen zu werden. Als es dann endlich losging und wir in den Saal durften, konnten aus Sicherheitsgründen nicht alle Besucher in die Veranstaltungen eingelassen werden. So mussten viele vor dem Gebäude warten, bis jemand herauskam, um dann seinen Platz einnehmen zu können. Ganz besonders berührte mich an diesem Abend die Heilung eines Gelähmten. Er wurde mit seinen beiden Krücken auf die Bühne gehoben, wobei sein ganzer Körper vor Anstrengung durch die Lähmung zitterte. Ihm diente man, indem man ihn mit Öl salbte und ihm im Namen Jesu die Hände auflegte und für ihn betete. Aber auch nach dem Gebet zitterte er immer noch sichtbar stark. Doch dann geschah es, und er lies eine und nach kurzer Zeit die andere Krücke fallen, und stand dort auf seinen eigenen Beinen. Sein Körper zitterte immer noch, aber dann machte er den ersten Schritt im Glauben! Er setzte vorsichtig einen Fuß vor den anderen und ging schliesslich auf der Bühne herum. Die Zuschauer freuten sich überschwänglich mit ihm und riefen laut: «Halleluja!»

Während das Treffen weiterging, fing eine Frau unter den Besuchern laut an zu schreien. Der Prediger forderte sie von vorne auf, still zu sein, doch sie hörte nicht auf ihn und sprang stattdessen auf einen Stuhl, ruderte wild mit den Armen herum und rief: „Ich bin geheilt! Ich bin geheilt! Ich hatte ein bösartiges Krebsgeschwür im Mund und nun ist es verschwunden. Jetzt gerade, währenddessen ich auf das Wort Gottes hörte, heilte mich Jesus von dem Krebs in meinem Mund! Und ich hatte keine Erlösung, kannte Jesus gar nicht. Doch jetzt rettete mich der Herr und heilte mich von dem Krebs. Ich bin von Krebs geheilt!“ Die Menschen lagen sich in den Armen und lachten und weinten zusammen.»


Wenn der Heilige Geist auf einer Versammlung liegt, kann es sein, dass Menschen auch ohne Gebetsdienst und ohne eigenes Zutun durch eine Berührung Gottes verändert werden. Einige Geschwister empfangen diese Berührung an ihrer Seele, andere an ihrem Körper. Aus diesem Grunde sollte es unser Gebet sein: „Herr, wir sehnen uns nach mehr von deiner Präsenz und Gegenwart in unseren Versammlungen.“ Wir beten nicht um das, was er tut oder wirkt, sondern wir bitten um seine Nähe.

Das Thema weiter verfolgen:

Möglicherweise hast du selber bereits Erfahrungen und Erlebnisse zu dem Thema gemacht. In diesem Fall würde ich sehr gerne von dir hören. Bitte schreib doch einfach unten in die Kommentare deine Erfahrungen zu dem Thema.

Jesus in Oerebro
Jesus in Oerebro
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.