Verification: 9e2f78a68e0795a1
Leeds

Wie Jesus durch den Heiligen Geist in Leeds schwere Unfallschäden heilte.

Ein Augenzeuge mit dem Namen Mr. Burton, der ein Mitarbeiter des Evangelisten Georg Jeffrey war, hat dieses bewegende Zeugnis in einer Schrift zu den Anfängen der Pfingstbewegung in England veröffentlicht.

Nacherzählt von Frank Vornheder für die FCG Lenzburg

1928 nahm ich an den Versammlungen eines Evangelisten, George Jeffreys, im Rathaus von Leeds teil. Rund dreitausend Menschen hörten seinem Dienst zu und nachdem der Evangelist das Evangelium von Gottes erlösender Gnade gepredigt hatte, erklärte er dem Volk die körperliche Heilung und betete mit den Kranken.
An einem der Nachmittage kämpfte sich ein grosser, mächtiger Mann auf Krücken durch die Menge zu einem freien Stuhl vor. Ein schwerer Unfall hatte ihn so schrecklich verstümmelt, dass sich seine mit Gewalt verzerrten Knöchel gedreht hatten und seine Füße nach hinten anstatt nach vorne gerichtet waren. Wir gingen zu ihm und fragten, ob wir versuchen könnten, es ihm mit Gebet ein wenig komfortabler zu machen. Aber der arme Kerl erwiderte unwirsch: „Nein! Verlassen sie mich. Ich fühle mich nie wohl und ihr Gebet wird das sicherlich nicht ändern.» Aber er verliess den Raum nicht und blieb weiterhin unser Zuhörer.

Nach dem abendlichen Treffen betete unser Gebetsteam mit ihm und salbte ihn im Namen des Herrn mit Öl. Später, als er das Treffen verlassen wollte, ging mein Freund Seth Wigglesworth (Sohn des Evangelisten Smith Wigglesworth) mit seinen beiden Töchtern kurz zu dem Krüppel (was sie mit ihm gemacht hatten, weiss ich nicht) und noch bevor dieser die Eingangshalle erreicht hatte, schrie der Mann plötzlich laut auf. Einen Moment später sprang er in die Luft, nach hinten, nach vorne. Er schrie und schwang seine nutzlosen Krücken in die Luft. Er hatte plötzlich festgestellt, dass seine Füsse und Beine vollkommen korrekt wieder zusammengewachsen waren. Er war so wild vor Begeisterung, dass er fast eine der Töchter mit einer Krücke erschlug.
Dieses Wunder geschah nicht irgendwo in einer Ecke des Saals, sondern dreitausend Menschen hatten gesehen, wie er vor Schmerz verzerrt und am Körper verdreht war. Und alle konnten nun sehen, wie er wieder völlig wiederhergestellt war – gerade und stark wie ein Bär.

Könnte jemand angesichts eines solchen Ereignisses sagen, dass Gott heute nicht durch seine Diener heilt? In dieser Nacht war die Kraft Gottes auf der Versammlung so gross, dass über dreihundert Entscheidungen für Christus aufgezeichnet wurden.


Das Thema weiter verfolgen:

Möglicherweise hast du selber bereits Erfahrungen und Erlebnisse zu dem Thema gemacht. In diesem Fall würde ich sehr gerne von dir hören. Bitte schreib doch einfach unten in die Kommentare deine Erfahrungen zu dem Thema.

Leeds
Jesus in Leeds erlebt
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.