Verification: 9e2f78a68e0795a1
Der Wolf der Kreide frisst

Was hat das Märchen „Wolf und die 7 Geislein“ und der Wolf der Kreide frisst mit der Kirche im 21. Jhd. zu tun?

Frank Vornheder Pastor der FCG Lenzburg berichtet über Kirchen, die die Gnade versäumen

Kennst du das Märchen vom Wolf und den Sieben Geisslein? In dem Märchen frisst der Wolf Kreide um die hohe Stimme der Geißenmutter nachzuahmen und so die Geißlein zu täuschen. Natürlich war dies keine Schulkreide wie sie die Lehrer in de Klassenzimmern an der Tafel benutzen, sondern eine andere Kreide. Diese «Kirschkreide» wurde früher in Preußen aus einem Mus von Sauerkirschen gewonnen, damit diese gegen Heiserkeit helfen sollte. Ob sie es wirklich getan hat ist mir unbekannt, jedoch hat sie ganz offensichtlich die Tonlage des Kreideessers verändert. Zumindest seit der Veröffentlichung in dem Märchen ist der Begriff des Kreidefressers für die bekannt, die etwas anderes vorgeben zu sein, als sie in Wirklichkeit sind. In einem Pressebericht fand ich folgende Formulierung: 

Zumindest die israelischen Medien spekulieren, ob es dem als ‹Bulldozer, Extremist, Hardliner› verteufelten Mann tatsächlich gelingen könnte, sich neu zu erfinden, oder ob da ein Wolf viel Kreide gefressen hat». 

Die Frage die in diesem Bericht gestellt wird: Hat diese Person wirklich ein neues Wesen angenommen oder nur mit Hilfsmitteln seine Erscheinung für eine kurze Zeit verändert?  Eben wie der Wolf der Kreide frisst.

Auch wenn es im ersten Moment komisch klingt, darf ich die gleiche Frage an dich weitergeben? Bist du als Christ in dem Prozess der Veränderung in eine Christusähnlichkeit, oder bekommst du Sonntag für Sonntag ein wenig «Kreide» zu futtern, damit es wenigstens für den Moment stimmt? In meinen fast schon 30 Jahren Gemeindedienst in verschiedenen Funktionen habe ich mich so oft gefragt, ob wir unseren Gemeindegliedern am Sonntag Morgen Kreide austeilen oder ob es uns gelingt in eine nachhaltige Verwandlung zu führen? Und die Beobachtungen in den eigenen und auch in fremden Gemeinden haben mich in eine Haltung der Ernüchterung geführt. Die grosse Anzahl grosser persönlicher Krisen und auch der Gemeindekonflikte zwingen mich zu der Überzeugung, das wir doch zumeist «Kreide» austeilen.

Vielfach muss ich dann hören, dass es einfach mal wieder «menschelt» denn schliesslich sind wir ja alle irgendwie «auf dem Weg». Aber mit so billigen Erklärungen wollte ich mich irgendwann nicht mehr zufrieden geben. Wenn die Bibel wirklich recht hat und nichts an ihrer Gültigkeit verloren hat (wovon ich übrigens völlig überzeugt bin), dann MUSS Heilung und Verwandlung der Persönlichkeit möglich sein. Auf die Vielzahl biblischer Berichte und Erklärungen zu dem Thema kann ich hier gar nicht eingehen. Man hat zeitweilig beim Lesen des Neuen Testaments den Eindruck es handelt von gar nichts anderen als von Gottes Absicht für jeden von uns, Heilung und innere Erneuerung zu realisieren.  Trotzdem haben sehr viele Christen nur kurzzeitige «Kreide» Erfahrungen, jedoch wenig nachhaltige Heilung und Verwandlung erlebt. Dabei sind wir doch genau dazu aufgefordert:

Und richtet euch nicht nach den Maßstäben dieser Welt, sondern lasst die Art und Weise, wie ihr denkt, von Gott erneuern und euch so umgestalten, dass ihr prüfen könnt, ob etwas Gottes Wille ist – ob es gut ist, ob es Gott gefallen würde und ob es zum Ziel führt. – Römer 12:2 – NBH

Aber WIE kann dieses geschehen? Die Sehnsucht nach Heilung und Veränderung ist gross, auch unter den Christen und daher steht sofort die Frage im Raum «was kann oder muss ich tun, damit dieses in meinem Leben geschieht?» Nach Jahren intensiven suchen und studieren ist meine Antwort ganz klar: «Durch das Wandeln in der Gnade». Dies ist der einzige Weg, der keine «Kreide essen», also keine kurzfristige Verbesserung ist, sondern der nachhaltig Leben heilt und verändert.  Auf den nächsten Seiten möchte ich dich gerne mitnehmen eine Reise des Entdeckens, wie auch du «in der Gnade wandeln kannst».

Das Thema weiter verfolgen:

Möglicherweise hast du selber bereits Erfahrungen und Erlebnisse zu dem Thema gemacht. In diesem Fall würde ich sehr gerne von dir hören. Bitte schreib doch einfach unten in die Kommentare deine Erfahrungen zu dem Thema.

Der Wolf der Kreide frisst
Der Wolf der Kreide frisst
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.